La Serena-Tavernen

auf der Pavonia

La Serena-Tavernen an Bord der Pavonia

Kommst du nicht zum Larp, kommt das Larp zu dir... Mit diesem Motto haben wir die La Serena-Tavernen in unserem ausgebauten Keller gestartet. Als junge und berufstätige Eltern ist die Zeit nicht mehr vorhanden, ein komplettes Wochenende gemeinsam auf ein Con zu fahren. Da wir nicht nur gerne unsere Charaktere bespielen, sondern es genauso lieben, Plots zu entwerfen und umzusetzen, wird nun ein Teil unseres Kellers bespielt. Das Setting ist auf einem Schiff angesiedelt: Seit Oktober 2016 ist der Umbau des Mannschaftsraumes (der Messe) abgeschlossen, es werden allerdings in Zukunft auch andere Räume (Lagerraum, Kapitänskajüte, Heck) nach und nach so gestaltet, dass sie komplett IT-fähig sind. Kleine Soundeffekte im Hintergrund und Lichteffekte machen die Illusion eines Schiffes komplett. Allein das Schaukeln eines Schiffes auf den Wellen lässt sich bisher schlecht darstellen - aber wir arbeiten daran. ;-) Solange trink einfach einen Schluck Meeresgeist, der bringt auch alles zum Schaukeln - für dich!

Der Keller bietet zur Zeit Platz für ca. 14-18 Personen. Auf diesem begrenzten Raum sind Kämpfe nur eingeschränkt möglich, der Fokus unserer IT-Abende liegt daher auf Charakterspiel. Doch unsere IT-Abende sind nicht nur einfache Tavernen: Es gibt jedes Mal intensive Plots, die jeden mit einbeziehen und ein bescheidenes Menü von drei bis fünf Gängen - je nach Thema. Von Zeit zu Zeit wagen wir uns nun auch an Land und machen einen Landgang in Form einer IT-Wanderung.

La Serena-Tavernen spielen auf dem Schiff Pavonia, das unter der Flagge La Serenas segelt. Verantwortlich für das Schiff ist Capitano Hans Mortensen. Außerdem ist im Bauch des Schiffs ein kleiner Lukull-Tempel untergebracht. Durch das Bespielen eines Schiffes ergibt sich die Gelegenheit, auf See sowie in den Häfen jedes Landes mit Meerlage zu spielen. Gerne legen wir auch an einem eurer Häfen an, so dass ihr z.B. einen Plot auf unserem Schiff beenden könnt, die letzte Reise IT nachbetrachten könnt oder einfach einen schönen Rahmen habt, euch IT einmal wieder zu sehen.

  


Zukünftige Cons

La Serena IV - Geleitschutz in der Hohenmark (Februar/März 2018)
In Planung

 


 


Vergangene La Serena-Tavernen an Bord der Pavonia

La Serena 3 - Süd-Süd-West (04.11.2017)
Langsam hast du diese Seereisen wirklich satt. Gut, dass das Handelsschiff morgen in den sicheren Hafen einlaufen wird. Bereits morgen Mittag wirst du wieder festen Boden unter den Füßen spüren.
Du stehst an Deck und genießt das letzte Mal diesen beeindruckenden Sternenhimmel, den man nur auf dem Meer sehen kann. Da hörst du den Ausguck rufen. An Steuerbord wabert ein seltsam grünlich leuchtender Nebel auf dem Wasser. Die Männer wirken verängstigt. Es wird hektisch an Bord und die Mannschaft versucht, das Schiff auf neuen Kurs zu bekommen. Doch es ist zu spät! Schon greifen die ersten Ausläufer des Nebels nach dem Schiff. Etwas streift deinen Arm und dir schwinden die Sinne.


 


 


La Serena 2,5 - Überraschung an Bord (30.12.2016)
Du hast sehr, sehr schlecht geschlafen, Cassias Sohn Cilio hat die gesamte Nacht
durchgebrüllt. Die Nacht war stürmisch und schon beim Frühstück hast du es gehört:
Das Schiff ist weit vom Kurs abgetrieben. Nun schlafen Cassia und das Balg endlich
und der Capitano bittet dich in die Kapitänskajüte zur Lagebesprechung.

Werte Passagiere der Pavonia,
leider muss ich euch mitteilen, dass wir aufgrund des Sturms der letzten Nacht weit
von der Ostküste des Südlande-Kontinents abgetrieben wurden. Wenn meine und Bjö
rns Navigation stimmt, dürfte in Kürze die Insel Bishapur am östlichen Horizont
auftauchen. Dort werden wir etwa drei Tage vor Anker liegen, die Sturmschäden
reparieren und neuen Proviant aufnehmen.

Wie ich aus sicherer Quelle erfahren habe, feiert Cassia in drei Tagen ihren
Geburtstag. Nun hat sie uns die ganze Fahrt über mit schmackhaften Menüs verwöhnt,
dass ich finde, es wäre schön, ihr etwas zurück zu geben.

Was haltet ihr davon: Wir feiern in drei Tagen ein Fest, ich lenke sie ab und ihr habt
den Tag über die komplette Kombüse für euch. Schreibt mir doch bitte auf, was ihr
benötigt. In Bishapur gibt es einen großen Markt und wir werden sicher alles finden.
Abends überraschen wir sie dann mit erlesenen Köstlichkeiten und einer Feierlichkeit
zu ihren Ehren

 


 



La Serena II - Meereserwachen (05.11.2016)
"Leinen los!" heißt es für die Pavonia, die so lange im Hafen La Serenas lag. Sie nimmt von La Serena Kurs auf Lorit und fährt danach bis ganz in den Süden nach Hafeeza (Ciryon), um ihre Fracht abzuliefern. Du brauchst eine sichere Überfahrt? Dann sichere dir einen der freien Plätze auf der Pavonia! Geplant ist ein Menü von drei Gängen.

 


 


La Serena 1,5 - Ärger an Bord (27.08.2016)
Die Lukullkirche lädt erneut zum Gebet im Untergrund im Rahmen des wöchentlichen Gottesdienstes. Wieder ist die Pavonia Schauplatz erlesener Köstlichkeiten und spannender Ereignisse.

 


 


La Serena I - Geheime Kanäle (06.02.2016)
Seit dem Tod des geliebten Dogen Guiseppe Giovanni vor drei Jahren geht es mit La Serena bergab. Sein Nachfolger Silvio Conti gibt sich lieber dem lasterhaften Leben und rauschhaften Gelüsten hin, als die Stadt sicher und umsichtig zu führen. Alles Maßvolle und Ehrenhafte gilt nichts mehr. Diese Entwicklung hat nun auch den rechtschaffenen Orden des großen Lukull erreicht: Die Geweihten wurden dem Dogenpalast verwiesen und der Tempel sowie die Hohepriesterin Mutter Francesca stehen unter ständiger Beobachtung. Das Schiff "Pavonia" dient nun als Unterschlupf für freie Gottesdienste und Rituale. Hier kann weiter und unbeobachtet am Glauben festgehalten werden: So soll ein prächtiges Bankett zu Ehren Lukulls die Hingabe auch in diesen schweren Zeiten zeigen.