Lukulltistische Kampfküche

A tavola

Lukull zum Huld!

Angefangen haben wir als eine Rollenspielgruppe aus Mittel- und Südbayern. Mittlerweile erstreckt sich unsere Spielerschaft von Norddeutschland über Hessen und Bayern bis nach Norditalien. Die meisten von uns sind seit über zehn Jahren aktive Larper. Das Land "La Serena" bespielen und be-Orga-n wir nun seit 2010. In 2013 wurden wir von der Südlande IG aufgenommen und finden uns nun auf deren Karte (ganz oben rechts).
 
Neuigkeiten
Juli 2018
Seine Träume haben Xuxu nach Borraccai, dem Land der Tausend Inseln, geführt. Es gab den Aufruf eines Prinzen, die Quelle der Macht des Blutfürsten in einer Höhle zu zerstören. Obwohl nur wenige Tapfere diesem Aufruf gefolgt sind und auch einige voller Furcht schon vorher wieder abreisten, konnten alle Räume der Höhle erforscht und den meisten Fallen ausgewichen werden. Da schon die Auftraggeber von falschen Voraussetzungen ausgegangen sind, konnte Xuxu die Quelle der Macht des Blutfürsten nicht finden, dafür aber wertvolle neue Bekanntschaften schließen!
 
Juni 2018
Das serenaische Heilcomando hat auf der Turney der Südlande in der Kategorie Nachspeise den 2. PLATZ im Kochwettbewerb erreicht. Herzlichen Glückwunsch!! Lukull sieht euch, liebe Freunde!
 
Mai 2018
Auf der Rückreise nach La Serena macht die Pavonia kurz Stopp im wunderschönen Bolkheim. Nach erfolgreichen Verhandlungen mit dem Statthalter von Drachenfels fährt die Pavonia mit einem Bauch voller Ladung zurück in heimische Gefilde.
Wie man hört, soll in Bolkheim in nicht allzu ferner Zeit ein neuer Lukulltempel entstehen.
 
Mai 2018
Die Pavonia hat endlich Alt-Cyrion erreicht! Die Ladung wurde gelöscht, neue Waren an Bord gebracht und ein lustiger und musikalischer Abend in der Taverne "Zu den vier Krähen" verbracht. Dabei wurde nicht nur mit alten Freunden angestoßen, sondern auch bei einem lukulltistischen Gottesdienst neue Gläubige gewonnen und danach neue Handelsbekanntschaften geschlossen.
Die Vorräte sind mittlerweile wieder aufgefüllt und das Schiff nimmt Kurs auf seinen Heimathafen La Serena.
 
Mai 2018
Antaris, Drusus, Helle und Krest sind zu den Chroniken von Mythodea gereist. Alle haben es nicht nur schadlos überstanden, sondern auch einige Münzen für die Kampfkasse eingenommen. Außerdem wurde mit dem Münzquell e.V. ein verlässlicher Auftragspartner gefunden, mit dem die Zusammenarbeit auf dem Conquest of Mythodea 2018 fortgeführt wird.
 
März 2018
Stacks Image 99
Wir danken allen SCs, NSCs und dem Wettergott (wie immer er auch heißen möge) für ein grandioses, anstrengendes, aber vor allem erfüllendes Con "La Serena 4", wunderbare Spielsequenzen, dramatische sowie heitere Episoden und vor allem jede Menge gute Laune!

Neue Gerüchte in Hohenharfen (Hohenmark):
  • Ein Bauer berichtet aufgeregt: In der Akademie sei doch tatsächlich ein großes Hühnerei abgegeben worden - Die spinnen, die Magier!
  • Ein junger Erdmagus erzählt: Die Blütenfeen im Park hätten beim akademischen Rat Beschwerde erhoben: Der alte Klausner Eduardo singe jeden Abend auf grauenhafte Weise Schlaflieder in seiner Heimatsprache und sei noch wirrer als zuvor.
  • Ein Wachweib keift: Die Familie der Zenzi (Ruhe sie in Frieden) sei plötzlich zu Reichtum gekommen und halte sich jetzt wohl für was Besseres.
  • Ein Lieferant klagt: Theodor, der Novize, habe einen Katapultzauber erlernt und übe diesen nun eifrig an der Pforte der Akademie. Sehr zum Leidwesen aller Besucher.
  • Eine Jungfrau erklärt vergnügt: Der Stiermensch im Park sei verliebt und schaue kein Weib mehr an. Vielmehr erzähle er fortweg von seiner neuen Gefährtin mit den spitzen Ohren und dem weichen Fell um den Hals, die schon sehr bald zu ihm zurückkehre.
  • Nur der Gärtner trinkt mürrisch sein Bier und murmelt in seinen Bart: Wer achtlos den Wind säht, wird Sturm ernten.
  • An der Tür der Hafenkneipe hängt ein Schild: Heute - Maulwurfwurst.

Fotos des fulminanten Tages findet ihr in der
Galerie

 
November 2017
Mit La Serena 3 erfüllten wir uns den schon lange gehegten Traum einer Halloween-/Horror-Taverne im klassischen Stile eines Totenschiffs. Die Spieler wurden an Bord der verfluchten Ondina voll gefordert. In einer Atmosphäre der permanenten Bedrohung (inkl. Spielertod) galt es, Türen zu öffnen, Geister abzuwehren und einen jahrzehntealten Fluch zu brechen.

Wir danken allen Spielern, dass sie sich auf dieses intensive und sehr dichte Rollenspiel eingelassen haben, den NSCs für grandiose Schauspielleistungen mit vollem Körpereinsatz. So mancher verlor dabei sogar sein Herz. Wir freuen uns schon, für euch die nächsten Abenteuer zu ersinnen und sehen uns im Frühjahr, wenn es wieder heißt: „Leinen los!“. Und das diesmal wieder auf der Pavonia (versprochen!).

Fotos des grandiosen Abends findet ihr in der
Galerie

 
Oktober 2017
Xuxu ist mit einer Reisegruppe zum Schwarzen Herz nach Mythodea aufgebrochen. Obwohl Aqua sie nach Kräften unterstützt hat, konnten sie es nicht stürmen. Glücklicherweise kamen alle mit dem Leben davon.
Die Fotos dazu sind in der
Galerie zu finden.
 
August 2017
Das serenaische Heilcomando sowie Teile der Lukulltistischen Kampfküche haben die Belagerung auf Mythodea erfolgreich hinter sich gebracht und die Kampfkasse weiter gefüllt.
 
Veraltete Neuigkeiten findet ihr in unserem ARCHIV